So pflegen Sie Ihren Rasen richtig!

So pflegen Sie Ihren Rasen richtig!

Die Pflege Ihres Rasens muss nicht schwierig sein. Man muss nur wissen, worauf man achten muss. So greifen Sie bei einem drohenden Problem rechtzeitig ein und Ihr Rasen bleibt schön grün.

Grassamen übersäen

Das Rasen säen und das kontinuierliche Nachsäen von Grassamen ist sehr wichtig, wenn Sie einen schönen grünen Rasen erhalten möchten. Das wird oft von Menschen übersehen. Ohne die Zugabe von Grassamen bekommt Ihr Rasen schließlich immer mehr kahle und unansehnliche Stellen. Glücklicherweise ist die Aussaat neuer Rasensamen überhaupt nicht schwierig. Es ist wichtig, das richtige Saatgut für Ihren Garten auszuwählen. Sie haben Rasensamen speziell für Schattenrasen, Spiel- und Sportrasen, Zierrasen und für die verschiedenen Jahreszeiten. Wenn Sie ein echter Gartenliebhaber sind, füllen Sie Ihren Rasen am besten einmal im Jahr mit neuem Grassamen auf. Auf diese Weise erhalten Sie einen schönen grünen Rasen mit überwuchertem Gras. In einem dicht gewachsenen Rasen geben Sie Unkraut keine Chance, sich auszubreiten.

Bearbeiten Sie Ihren Rasen mit dem Vertikutierer

Wenn Ihr Rasen viel Moos und Unkraut hat, ist es notwendig, mit dem Vertikutierer zu beginnen. Mit den Messern der Maschine wird die Rasenschicht, die unter anderem aus Moos, Unkraut und alten Saatresten besteht, von Ihrem Rasen entfernt. Nach der Behandlung kann Ihr Rasen etwas zerrissen aussehen. Glücklicherweise ändert sich dies schnell und die neu gesäten Samen können in der neuen frischen Erde schnell keimen. Es wird empfohlen, mindestens einmal im Jahr zu vertikutieren. Dies geschieht am besten im Frühjahr oder Herbst. Wenn der Rasen wirklich zu einem anderen Zeitpunkt Maßnahmen benötigt, können Sie dies auch zu einem anderen Zeitpunkt tun. Wichtig ist, dass die Temperatur zwischen 12 und 20 Grad liegt und der Boden gut trocken ist. All dies für das beste Ergebnis.

Rasendünger für einen schönen grünen Rasen

Anschließend können Sie Ihren Rasen mit Rasendünger versorgen. Dieses enthält alle Nährstoffe, die Ihr Gras braucht, um schön satt und grün zu werden. Die Düngung Ihres Rasens sollte 4 Mal im Jahr erfolgen, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Die 4 Baumaterialien, die Ihr Rasen benötigt, sind: Nährstoffe, Wasser, Licht und Kohlendioxid. Auf zwei davon können Sie ganz einfach selbst Einfluss nehmen. Nämlich Nahrung und Wasser. Hauptsache, das Verhältnis zwischen den 4 ist ausgeglichen. Die Verwendung von zu viel Dünger kann tatsächlich den gegenteiligen Effekt haben. Es ist am besten, einen Dünger mit langsamer Freisetzung zu kaufen. Dieser Dünger wirkt 3 Monate lang und sorgt für eine gut verteilte Zufuhr der Nährstoffe zu Ihrem Rasen. Rasendünger gibt es in verschiedenen Sorten. Welche Art Sie benötigen, hängt von verschiedenen Umständen ab. Sie können sich jederzeit an die Experten wenden, um sich beraten zu lassen. Warten Sie nicht länger!